Choose another language. 

Beobachten, beten und arbeiten, Teil 2
 
TEXT: Mark 13: 32-37
 
32 Aber von jenem Tag und dieser Stunde weiß niemand, nein, nicht die Engel, die im Himmel sind, weder der Sohn noch der Vater.

33 Hüte dich, wache und bete! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit ist.
 
34 Denn der Menschensohn ist wie ein Mann, der eine weite Reise unternimmt, der sein Haus verließ und seinen Knechten und jedem Menschen seine Macht gab und dem Pförtner befahl, zu schauen.
 
35 Seid also wachsam; denn ihr wisset nicht, wenn der Hausherr kommt, um Mitternacht oder um Mitternacht oder am Morgen oder vor dem Morgengrauen:
 
36 Weil er nicht plötzlich kommt, findet er dich schlafend.
 
37 Und was ich dir sage, das sage ich allen: Pass auf.

--- GEBET ---
 
Beobachten, beten und arbeiten, Teil 2
 
Billy Graham sagte: "Die biblische Lehre von der Wiederkunft Christi wurde als" Jüngerschafts-Predigt "betrachtet. Aber nicht mehr. Es ist der einzige Strahl der Hoffnung, der als immer heller werdender Strahl in einer sich verdunkelnden Welt scheint. "
 
In unserer letzten Botschaft begannen wir, das Gleichnis vom Torwächter oder das Gleichnis vom Haus des Meisters zu betrachten, um uns Orientierung zu geben, was wir tun sollten, während wir das Zweite Kommen Jesu Christi erwarten. Durch die Gnade Gottes sollten wir treu und beschäftigt sein bis zur Rückkehr des Meisters. Wir alle haben eine Aufgabe inmitten der physischen Abwesenheit des Herrn.
 
Jesus beginnt dieses Gleichnis mit drei Befehlen, denen wir gehorchen sollten. Der erste ist: "Achtet darauf!" Dieser Ausdruck bedeutet zu sehen oder zu achten. Jesus möchte, dass wir auf Ihn, Seine Befehle und Sein Beispiel achten. Wir sollen Seine Vertreter auf dieser Erde sein. Wenn Sie jemanden schicken, der Sie vor einer bestimmten Autorität vertritt, möchten Sie, dass sie sich in einer bestimmten Weise verhalten. Ebenso möchte Jesus, dass wir uns in einer bestimmten Weise in der Welt verhalten, weil die Welt uns anschaut, um zu sehen, wie Jesus ist. Wenn wir Jesu Beispiel folgen wollen, müssen wir auf Ihn achten.
 
Viele von uns haben jedoch unsere Augen auf weltliche Beschäftigungen gerichtet, auf politische Führer oder persönliche Fortschritte. Wir sind nicht bereit für Jesu Rückkehr, noch sind wir daran interessiert, uns vorzubereiten. Wir haben unsere Augen auf alles andere als Jesus Christus gerichtet. Auf wen schaust du heute? Wer hat dein Ohr? Wer hat dein Auge? Noch wichtiger, wer oder was hat dich gefangen genommen? Sprichst du mit Johannes: "So, komm, Herr Jesus"? Oder sagst du: "Komm, Herr Jesus, aber erst nachdem ich getan habe, was ich tun will"?
 
Wir können die Gnade des Herrn Jesus Christus nicht erleben, um durch dieses Leben zu kommen, wenn wir nicht darauf achten, was Jesus uns sagt. Wenn wir auf die Botschaften der Welt, des Fleisches und des Teufels achten, werden wir unbefriedigt, besorgt, deprimiert und frustriert sein. Diese Welt kann unsere tiefsten Sehnsüchte nicht befriedigen. Und wir sollten keine Zeit damit verschwenden, Glück und Erfüllung zu suchen, wo es nicht gefunden werden kann. Stattdessen sollten wir als Mitglieder des Hauses des Meisters auf den Meister des Hauses, Jesus Christus, achten. Obwohl es den Anschein hat, dass Er eine lange Reise gemacht hat, ist Er immer bei uns. Er wird uns niemals verlassen, und eines Tages wird Er zurückkehren, um uns zu dem Ort zu bringen, den Er für uns vorbereitet hat.
 
Frances J. Crosby schrieb:
 
Sieh zu und bete, dass wenn der Meister kommt,
Wenn am Morgen, Mittag oder Nacht,
Vielleicht findet er in jedem Fenster eine Lampe,
Getrimmt und brennend klar und hell.
 
Passen Sie auf und beten Sie, oder verlassen Sie unsere Pflicht,
Bis wir die Stimme des Bräutigams hören;
Dann mit Ihm das Hochzeitsfest teilnehmend,
Wir werden uns immer freuen.
 
Sieh zu und bete, der Herr kommandiert;
Sieh zu und bete, es wird nicht lange dauern.
Bald wird er Seine Lieben heimholen,
Zum glücklichen Tal des Liedes.
 
Wenn Sie nicht an Jesus Christus glauben, bitte ich Sie, auf Ihn zu vertrauen, denn Er kommt wieder und Sie wollen nicht zurückgelassen werden. Hier kannst du deinen Glauben setzen und auf ihn vertrauen, um von der Sünde und den Folgen der Sünde zu erlösen.
 
Erstens, akzeptiere die Tatsache, dass du ein Sünder bist und dass du Gottes Gesetz gebrochen hast. Die Bibel sagt in Römer 3:23: "Denn alle haben gesündigt und sind der Herrlichkeit Gottes nahe."
 
Zweitens, akzeptiere die Tatsache, dass es eine Strafe für Sünde gibt. Die Bibel sagt in Römer 6:23: "Denn der Lohn der Sünde ist der Tod ..."
 
Drittens, akzeptiere die Tatsache, dass du auf dem Weg zur Hölle bist. Jesus Christus sagte in Matthäus 10:28: "Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, aber nicht in der Lage sind, die Seele zu töten; sondern fürchtet euch vor ihm, der Seele und Leib in der Hölle zerstören kann." Auch die Bibel sagt in Offenbarung 21: 8: "Aber die Ängstlichen und Ungläubigen und die Greuel und Mörder und Hurer und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner werden ihre Rolle in dem See haben, der mit Feuer und Asche brennt Schwefel: Das ist der zweite Tod. "

Nun, das sind schlechte Nachrichten, aber hier sind die guten Nachrichten. Jesus Christus sagte in Johannes 3:16: "Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat." Glaube einfach an dein Herz, dass Jesus Christus für deine Sünden gestorben ist, begraben wurde und durch die Kraft Gottes für dich von den Toten auferstanden ist, damit du ewig mit Ihm leben kannst. Bete und bitte Ihn, heute in dein Herz zu kommen, und Er wird es tun.
 
Römer 10: 9 & 13 sagt: "Wenn du den Herrn Jesus mit deinem Mund bekennst und an dein Herz glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden ... Denn wer auch immer den Namen des Herrn anrufen möge Herr wird gerettet werden. "
 
Wenn du glaubst, dass Jesus Christus am Kreuz für deine Sünden starb, begraben wurde und auferstanden ist und du ihm heute für deine Errettung vertrauen willst, bitte bete mit mir dieses einfache Gebet: Heiliger Vater Gott, ich erkenne, dass ich Ich bin ein Sünder und habe in meinem Leben schlechte Dinge getan. Es tut mir leid für meine Sünden, und heute entscheide ich mich von meinen Sünden abzuwenden. Um Jesu Christi willen, bitte vergib mir meine Sünden. Ich glaube von ganzem Herzen, dass Jesus Christus für mich gestorben, begraben und auferstanden ist. Ich vertraue auf Jesus Christus als meinen Erlöser und beschließe, Ihm von diesem Tag an als Herrn zu folgen. Herr Jesus, bitte komm in mein Herz und rette meine Seele und verändere mein Leben heute. Amen.
 
Wenn Sie Jesus Christus als Ihren Erlöser vertrauten und Sie dieses Gebet beteten und es von Herzen meinten, erkläre ich Ihnen, dass Sie auf der Grundlage des Wortes Gottes jetzt aus der Hölle gerettet sind und auf Ihrem Weg in den Himmel sind. Willkommen in der Familie Gottes! Herzlichen Glückwunsch, dass du das Wichtigste im Leben getan hast und Jesus Christus als deinen Herrn und Erretter empfängst. Für weitere Informationen, die Ihnen helfen, in Ihrem neu gefundenen Glauben an Christus zu wachsen, gehen Sie zu Gospel Light Society.com und lesen Sie "Was tun, nachdem Sie durch die Tür eingetreten sind". Jesus Christus sagte in Johannes 10: 9: "Ich bin die Tür: bei mir, wenn jemand hineingeht, wird er gerettet werden und ein- und ausgehen und Weide finden."
 
Gott liebt Sie. Wir lieben dich. Und möge Gott dich segnen.